Vorstellung der Bürgermeisterkandidaten in der Burger Stadthalle

Lokal

Am gestrigen Donnerstag, den 7. Januar fand das von der Volksstimme und dem Stadtwahlleiter Kersten Schumacher gemeinsam initiierte Forum zur anstehenden Bürgermeisterwahl statt. Trotz Schneeglätte und frostiger Temperaturen fanden sich mehr als 350 Bürger in der Stadthalle ein, um die fünf zur Wahl stehenden Bürgermeisterkandidaten kennen zu lernen. Wie bereits bei vorhergehenden Wahlen wurde das Forum vom Volksstimme-Redaktionsleiter Mario Kraus moderiert.

Dieser bat zunächst die Kandidaten sich kurz vorzustellen und ihre wichtigsten Ziele für die Entwicklung der Stadt Burg zu nennen. Anschließend hatten die Bürger die Möglichkeit, sich mit ihren Fragen an die Kandidaten zu wenden. Von dieser Möglichkeit machten die Bürger auch regen Gebrauch und so entstand ein breit gefächerte Diskussion durch alle Bereiche des städtischen Lebens. Wesentliche allgemeine Themen waren z. B. die Gewerbe- und Arbeitsplatzentwicklung in Burg, Ordnung und Sauberkeit in der Stadt, Angebote für Jugendliche, Entwicklungsziele für die Innenstadt. Aber auch speziellere Einzelfragen wie z. B. zum Umgang mit dem Ehrenfriedhof, zur Öffnung des Niegripper Altkanals oder zur Ausstattung des historischen Rathauses mit einem Fahrstuhl wurden angesprochen.

Als erstes Resümee zu dieser 3stündigen Veranstaltung kann festgestellt werden, dass die Bürger viele gute Antworten auf ihre Fragen erhalten haben und die Kandidaten nun genauer wissen, wo den Burgern der sprichwörtliche Schuh drückt. In dem Sinne kann gehofft werden, dass die Veranstaltung das Interesse der Bürger an der Bürgermeisterwahl gesteigert hat und sich dieses Interesse am 17. Januar in einer hohen Wahlbeteiligung widerspiegelt.